Ein Video, welches mit der cdu, fdp und Mappus verbunden bleiben wird!

Wie sagte ein Polizist?  "Wie scharfe Kampfhunde"

Die hier gezeigten Opfer der Polizeigewalt nachträglich noch durch Verleumdung diskredieren und kriminalisieren zu wollen, wie am 27.10.2010 im Landtag Baden-Württemberg wieder geschehen, sollte uns allen ebenfalls im Gedächtnis bleiben.

Es gibt in der Mappus-Regierung und cdu nicht einen der den notwendigen Anstand aufzubringen in der Lage ist, zu sagen: Es tut mir leid.

Schämt euch oder lasst es, es ist inzwischen egal.

Getagged mit
 

4 Responses to Stuttgart 21

  1. […] Es ist der Mappus Regierung bis jetzt nicht gelungen sich bei den Opfern der Oktoberdemo zum emtschuldigen. Ein guter Blog hierzu: http://www.berretz.de/wp/stuttgart-21-938.htm […]

  2. johanna sagt:

    Die Nachfolgeregierung ist nicht besser! Die lässt unbequeme Bürger mit Rahmenbefehl1,2 u 3 überwachen und lässt bei s21 weiter zu, dass teilweise ohne Baugenehmigungen und Gesamtplanfeststellung weitergebaut wird und damit Demokratie und Rechsstaat in höchste Gefahr gebracht werden!

  3. Klaus sagt:

    Erstaunlich:

    Wir lernen gerade im Orientierungskurs für den Einbürgerungstest die politische Organisation in Deutschland – ca 300 Fragen zu:

    – Verfassung / Grundordnung / Grundgesetz

    – Alle Menschen sind gleich zu behandeln: Rechtsgleichheit

    – Kein Mensch darf wegen xyz benachteiligt werden

    Gewaltenteilung

    Legislative / Judikative / Exekutive

    Die Verfassungorgane

    Freie Wahlen / Demokratie / Föderalismus/ Einigkeit und Recht und Freiheit usw.

    DAS Alles seien die Grundlagen des Staatswesens in Deutschland.

     

    Ich stelle für mich fest:

    In Stuttgart gilt Einiges davon nicht – in der Praxis:

    Rechtsgleichheit ganz oben

    Mißbrauch von Verfassungsorganen: Polizeieinsatz trotz Versammlung, Zusammengerufen aus anderen Bundesländern.

    M.E.: Es geht ausschließlich um Macht. In einem der reichsten Staaten der

    Welt wird der Humanismus – und die eigenen Gesetze (Recht auf körperliche Unversehrtheit u.a.) nicht mehr berücksichtigt.

    Der Humanismus allerdings ist die Grundlage unseres Europa. Und steht – offensichtlich – vor dem Bankrott (in Griechenland zuerst, aber gefühlt insgesamt).

    Das ist meine ganz persönliche Wahrnehmung und Einschätzung..

    Wer sind wir?

  4. Klaus sagt:

    Menschenwürde darf nicht verletzt werden.

     

    Habe ich noch vergessen.

     

    Das war in Stgt durch den Polizeieinsatz am 30.09.2010 m.E. auf jeden Fall der Fall. Und im weiteren Verlauf (Justiz, UA, Rahmenbefehl usw.) ist das m.E. immer noch so.

     

    Das ist schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PageLines