sPDEs sollte die Woche für die SPD werden.

Merkel im Urlaub und Steinmeier hatte minutiös geplant. Während Merkels Abwesenheit wollte er mit seinem Gruppenbild – mit vielen Damen – die Kompetenz der SPD endlich ins Licht rücken. Die klügeren Köpfe und die besseren Ideen, so sollte es ab dieser Woche heißen.

Es kam anders. Ulla Schmidt ließ sich im Urlaub den Dienstwagen stehlen. Das Ziel zum greifen Nahe hatte die SPD endlich die gewünschte Medienaufmerksamkeit, von der sie schon lange träumt.

Aber so richtig rund lief es nicht für Steinmeier. Auf dem Parteitag stahl Münterfering ihm die Show mit seiner 40-Jahre jüngeren Geliebten und nun fuhr Ulla ihm eine Karre an die Wand.

Donnerstag war es endlich soweit, Steinmeier stellte seine Gruppe vor. 18 Frauen und Männer stark ist sein „Kompetenzteam“. Ein bisschen viel, meinen die Kommentatoren allein auf die Zahl der Kompetenzler bezogen. Warum Steinmeier ein derart „starkes Aufgebot“ präsentierte bleibt Spekulanten überlassen zu ergründen. Ich vermute, er will die Niederlage im Herbst auf möglichst viele Schultern verteilen.

Solidarität wird endlich wieder groß geschrieben in der SPD!

Hubertus heil ist auch dabei! Ich habe keine Ahnung warum. Er bekommt kein Ressort zugewiesen, soll zuständig sein für „Neue Medien“. Diesen altbackenen Spund mit dem Attribut neu in Verbindung zu bringen ist eine Frechheit an sich. Was „Neue Medien“ für die SPD sind weiss ich nicht. Vielleicht hat sie Twitter entdeckt und nun muss einer sich damit beschäftigen, wegen Kompetenz und so.

Beim alten Medium Web hat die SPD sich ja keine Freunde gemacht. Innerhalb der SPD gründeten sich Piraten, mit der Absicht, das Netz zurück zu erobern. Man stelle sich das vor, auf der Titanic schreien einige Genossen: klar zum Entern.

Eigentlich wollte ich hier in der Fußzeile ein Foto der Kompetenzgruppe veröffentlichen. Noch mal alle Zeitungen durchgesehen. Habe mich dagegen entschieden. Die Leser lachen mich doch aus, wenn ich in einem Blog ein Bild einstelle, auf dem der Kanzlerkandidat der SPD vor lauter Kompetenzlern unter geht.

Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PageLines