Steinmeier führt nicht nur die SPD in ungeahnte Tiefen, er bescherte auch RTL ein Quotendesaster. Gerade einmal 810.000 Zuschauer waren bereit sich von Steinmeier die Welt erklären zu lassen. Die Welt, in der er lebt und die mit unserer realen Welt nicht viel gemein hat.

Nach US-Vorbild wollte man für den Mann mit dem 67-Seiten-Plan Werbung bei RTL veranstalten. "Townhall-Meeting". Die Genossen waren auf twitter hellauf begeistert. Beim Spiegel sah man das schon kritischer, immerhin sah man es sich an. Kein Wunder, als Mitproduzent kann man es sich nicht leisten ganz wegzusehen.

Der ksta hat ebenfalls einen Zuschauer beigetragen. Karl Doemens entdeckte gar einen tapfer agierenden Kanzlerkandidaten, der erstaunlich locker gewirkt habe. Da es sich um eine Aufzeichnung handelte kann Steinmeier die schlechte Quote nur erahnt haben und lehnte sich gelassen zurück. Wenn keiner zuguckt, kann ich mich auch nicht blamieren.

(c) Klaus Stuttmann

Getagged mit
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

PageLines