Diese Seiten sollten Sie besuchen
Berni Patten, Köln
Fotos einer besonderen Qualität, weil die Fotografin nicht nur einen außergewöhnlichen Blick für die Objekte hat, sondern es auch meisterlich versteht, diese für den sonst eher flüchtigen Betrachter unwiderstehlich in den Fokus seiner Betrachtung zu stellen.

Martin Aignesberger, Attnang-Puchheim (at)
WebSite-Watcher ermöglicht das automatisierte Prüfen von Internet-Seiten auf Updates und Änderungen. Vergeuden Sie nicht Ihre Zeit, indem Sie Seiten manuell in Ihrem Browser prüfen, wenn WebSite-Watcher diese zeitaufwändige Arbeit für Sie erledigen kann.

WebSite-Watcher hebt alle Änderungen optisch hervor, dadurch sehen Sie die gewünschten Informationen auf den ersten Blick.  Save Time, Stay Informed!
div>
AM-Notebook ist ein Programm zum Verwalten von Notizen und formel-unterstützten Tabellen/Spreadsheets in einem schlanken Tray-Icon Tool. Mit vielen Formatierungs-Möglichkeiten können klare und übersichtlich gestaltete Notizen erstellt werden, die auch in einem Netzwerk von mehreren Anwendern verwaltet werden können. Weitere Features sind der integrierte Wecker sowie ein Adressbuch

Sabriye Tenberken

Mein Weg führt nach Tibet: Die blinden Kinder von Lhasa
Blinden-Zentrum Tibet - Braille Ohne Grenzen e.V.

"Vielleicht ist die Welt für mich manchmal schöner, weil ich sie mir in der Vorstellung ausmalen kann" In Tibet leben sie am Rande der Gesellschaft: blinde Kinder. Seit die damals 26-jährige Sabriye Tenberken in ihre Dörfer gekommen ist, haben sie eine Zukunft. Kelsang Meto (Glücksblume), so wird sie von den Kindern genannt, gründete das erste Ausbildungszentrum für Blinde in Tibet. Sie weiß, wie wichtig eine gute Ausbildung für die Zukunft blinder Menschen ist - sie ist selbst blind. Ihren Wunsch, Tibetologie zu studieren, musste Sabriye Tenberken gegen viele Widerstände durchsetzen. Sie entwickelte die erste tibetische Braille-Schrift und machte auf eigene Faust eine ausgedehnte Rundreise per Pferd durch die Autonome Region Tibet, um blinde Kinder ausfindig zu machen, die zum Teil versteckt oder sogar ans Bett gefesselt werden. Schulen gab es für sie bisher nicht, und auch das hat Sabriye Tenberken geändert: Heute leben und lernen in der von ihr gegründeten Einrichtung 17 Kinder, weitere sollen bald hinzukommen. Sie werden inzwischen auch von einheimischen Lehrern u.a. in Tibetisch, Chinesisch und Englisch unterrichtet, geplant ist ein Berufsausbildungsprogramm in Medizin und Krankenpflege, Tierhaltung und Lebensmittelherstellung. Von ihrem großen Abenteuer, das häufig kurz vor dem Scheitern stand, erzählt Sabriye Tenberken mit viel Humor und Zuneigung zu den Tibetern und ihrer so ganz anderen Kultur. Und sie zeigt uns, dass Blindsein keine Behinderung sein muss."

Mein Weg führt nach Tibet bei Amazon kaufen

Tierbestattung
Tierbestattung?

Ja! Ich war dankbar, als mein Kater eingeschläfert werden musste, ich vor einem weiteren Problem stand und mit an-imals eine würdige Lösung fand.

Die Bestattung im eigenen Garten ist nicht erlaubt, wurde das Tier eingeschläfert. Was also tun? Ich hätte meinen Kater beim Tierarzt "entsorgen" lassen können bzw. eben nicht. Mein Kater, der mir über viele Jahre Freude bereitete, zu Hundefutter verarbeitet? Nicht vorstellbar!

Ohne diese widerwärtige Vorstellung kann ich mich an meinen Kater erinnern.

Aktualisiert 17.03.2012